REA T3 retail - Heimpel Jordan CKV Kassensysteme

Direkt zum Seiteninhalt

REA T3 retail

Kassen & mehr > Kartenterminals > Stationäre Terminals

REA T3 retail: Das Terminal für den Filialeinzelhandel  

Das REA T3 retail wurde für die speziellen Anforderungen des Filialeinzelhandels entwickelt. Das benutzerfreundliche Terminal nutzt vorhandene Kassensysteme zur Integration der bargeldlosen Zahlungsfunktionen. Dadurch ist das REA T3 retail die ideale Terminal-Lösung für bargeldlose Zahlungen am Point of Sale im Filialeinzelhandel.

Angeschlossen an eine PC-Kasse, arbeitet das REA T3 retail mit dem Kassensystem Hand in Hand. Der Hybridkartenleser des Terminals liest Chip und Magnetstreifen in nur einem Steckvorgang aus. Alternativ kann auch der Kartenleser der Kassentastatur genutzt werden, um Kartendaten auszulesen und an das Terminal weiterzugeben.

Im Anschluss wird der Autorisierungsvorgang beim Netzbetreiber über das REA T3 retail abgewickelt, das Ergebnis wird an die Kasse übergeben. Sobald die Transaktion beendet ist, erfolgt der Bondruck über den Kassendrucker. Ein von REA Card implementiertes Wartungssystem sorgt regelmäßig für eine automatische Aktualisierung der Terminalsoftware, sodass aufwendige Wartungsarbeiten vermieden werden.

Die Vorteile im Überblick:

mit jedem PC-Kassensystem einsetzbar
optimierte Investitionskosten durch Nutzung vorhandener Komponenten
hohe Geschwindigkeit, u.a. durch Nutzung der schnellen Kassendrucker
hohe Flexibilität durch Erweiterbarkeit um optionale Komponenten
moderne Kommunikationswege (TCP/IP)
entspricht allen gängigen internationalen Standards

Zurück zum Seiteninhalt